Allgemeine Geschäfts­bedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTS­BEDINGUNGEN

Stand: 2022 – Februar

Strassenkicker Base

Betreiber und Vertragspartner:

Poldi Base GmbH & Co. KG
Schanzenstraße 6 – 20
51063 Köln
vertreten durch die
Lukas Podolski Verwaltungs-GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Lukas Podolski
USt-ID-Nr.: DE 323168556
E-Mail: info@strassenkickerbase.de
www.strassenkickerbase.de

 

1 Geltungsbereich und Vertragsgrundlagen

(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen – nachfolgend auch AGB genannt – gelten für alle zwischen Ihnen als Kunde und uns als Anbieter – auch Poldi Base GmbH & Co. KG oder Strassenkicker Base genannt – über unsere o. g. Website geschlossenen Verträge oder sonst wie geschlossenen Verträge, insbesondere Buchungen von Soccer-Courts und/oder Buchungen von Events. Unsere angebotenen Leistungen, insbesondere die Nutzungsüberlassung von Soccer-Courts und die Durchführung von Events werden nachfolgend auch nur Leistung und/oder Leistungen genannt.

Alle zwischen Ihnen und uns in Zusammenhang mit einem solchen Vertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere zunächst aus unseren Buchungsformularen oder Bestätigungen – auch nur Bestätigung genannt – und aus diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Maßgebend ist jeweils die bei Abschluss des Vertrages gültige Fassung der AGB.

Wir leisten ausschließlich zu den nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, die sämtlichen mit uns geschlossenen Verträgen zugrunde liegen.

(2) Mit Buchung einer solchen Leistung, insbesondere der Buchung eines Soccer-Courts oder eines Events, erkennen Sie als Kunde auch die Regelungen der untenstehenden Nummer 12 Hausordnung als Vertragsbestandteil an.

(3) Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des nachfolgenden Abs. 4, so finden den nachfolgenden Bestimmungen entgegenstehende oder abweichende AGB des Kunden dann keine Anwendung. In diesem Fall gelten die nachfolgenden Geschäftsbedingungen auch dann ausschließlich, wenn wir in Kenntnis solcher entgegenstehender oder von den nachfolgenden AGB abweichender Bedingungen des Kunden die Leistung vorbehaltlos ausführen. Abweichungen von diesen AGB, ergänzende Vereinbarungen und/oder Nebenabreden bedürfen in einem solchen Fall der ausdrücklichen Bestätigung durch uns.

(4) Sofern in diesen Geschäftsbedingungen von Verbrauchern die Rede ist, sind diese nach der gesetzlichen Regelung (§ 13 BGB) natürliche Personen, bei denen der Zweck der Buchung nicht einer gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit zugeordnet werden kann. Unternehmer sind nach der gesetzlichen Regelung (§ 14 BGB) natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Kunden im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

(5) Werden als Fristen Werktage angegeben, so verstehen sich darunter alle Wochentage mit Ausnahme von Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen an unserem Unternehmenssitz.

(6) Diese AGB gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte zwischen uns und dem Kunden, soweit es sich dabei um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt.

2 Speichermöglichkeit und Einsicht in den Vertragstext

(1) Sie können unsere AGB jederzeit auf unserer Website www.strassenkickerbase.de/agb einsehen, speichern oder ausdrucken.

(2) Ihre konkreten Buchungsdaten sind durch Anklicken eines Links in der Bestätigungsmail einsehbar.

Die konkreten Vertragsbestimmungen ergeben sich auch durch unsere Buchungsbestätigung in der Form einer verbindlichen Annahmeerklärung.

3 Vertragspartner und Vertragsschluss

(1) Ihr Vertragspartner ist die Poldi Base GmbH & Co. KG.

(2) Die Präsentationen der Angebote auf unserer Website stellen noch kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar, sondern eine unverbindliche Einladung an Sie, diese dort zu buchen. Diese Präsentationen und Bewerbungen sind freibleibend, solange sie nicht zum Inhalt einer bindenden vertraglichen Vereinbarung werden. Das bedeutet, dass im Fall einer Nichtverfügbarkeit keine Verpflichtung durch uns zur Leistung besteht.

Vor der Absendung Ihrer Buchung besteht die Möglichkeit der Prüfung und Korrektur der von Ihnen angegebenen Daten. Mit Absendung Ihrer Buchung durch Anklicken des Buttons „Zahlungspflichtig Buchen“ geben Sie eine verbindliche Vertragserklärung ab.

Mit Bestätigung des vollständigen Eingangs Ihrer Zahlung durch unseren Zahlungsabwicklungspartner nehmen wir Ihre Vertragserklärung an und der Vertrag zwischen uns kommt verbindlich zustande.

Anschließend senden wir Ihnen eine Buchungsbestätigung mit dem Betreff Buchungsbestätigung für [PLATZNAME] in der Strassenkicker Base“ per E-Mail zu.

(3) Erfolgt die Buchung einer Leistung nicht online über unsere Website, sondern z. B. telefonisch oder vor Ort, so gelten diese Regelungen sinngemäß. Die Bezahlung erfolgt dann unter Beachtung der nachfolgenden Nummer 5 Zahlung  direkt bei uns vor Ort in der Strassenkicker Base, womit auch der Vertrag verbindlich zustande kommt. Sie erhalten dann ebenfalls eine Buchungsbestätigung von uns per E-Mail.

4 Preise

Für Buchungen gelten die zum Zeitpunkt der Buchung im Angebot aufgeführten Preise. Die angegebenen Preise sind Gesamtpreise, d.h., sie beinhalten die jeweils gültige deutsche gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile.

Abweichende Preise, die eventuell auf Seiten dargestellt werden, die aus Zwischenspeichern (Browser-Cache, Proxies, etc.) geladen werden, können inaktuell und damit nicht mehr gültig sein.

5 Zahlung

  1. Online-Zahlung (in Zusammenarbeit mit Klarna).

In Zusammenarbeit mit Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, bieten wir die folgenden Zahlungsoptionen an. Die Zahlung erfolgt jeweils an Klarna:

  • Sofortüberweisung: Verfügbar in Deutschland. Die Belastung Ihres Kontos erfolgt unmittelbar nach Abgabe der Bestellung.
  • Kreditkarte (Mastercard oder VISA): Verfügbar in Deutschland. Die Abbuchung erfolgt nach Verfügbarkeit des Services oder im Falle eines Abonnements entsprechend der kommunizierten Zeiten.

Allgemeine Informationen zu Klarna sowie Klarnas Nutzungsbedingungen finden Sie hier (https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/user). Ihre Personenangaben werden von Klarna in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen behandelt.

  1. Vor-Ort-Zahlung (Barzahlung, EC-Cash-Zahlung oder Kreditkartenzahlung).

Hier bieten wir neben der Barzahlung die EC-Cash-Zahlung mit PIN sowie die Zahlung per Kreditkarte (Mastercard oder VISA) an. Bitte beachten Sie dabei, dass der Preis Ihr persönliches Kartenlimit nicht überschreitet. Genauere Informationen hierzu erfahren Sie von Ihrer Hausbank.

  1. Zahlung auf Rechnung (nur Abonnements).

Bei Abonnements ist zum jeweiligen Stichtag (jährlich, halbjährlich oder vierteljährlich) eine Vorauskasse-Überweisung fällig. Die erforderlichen Informationen hierzu teilen wir Ihnen in unserer Buchungsbestätigung über das Abonnement an Sie mit. Dort ist auch unsere Kontoverbindung angegeben.

Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag spätestens bis zum jeweiligen Stichtag vollständig auf unser Konto (maßgebend ist der Zahlungseingang auf unserem Konto).

Erfolgt kein Zahlungseingang innerhalb dieser Frist, wird Ihre Buchung ersatzlos storniert.

Wir behalten uns vor, die vom Kunden gewählte Zahlungsart in Einzelfällen abzulehnen.

6 Buchungstermine und Leistungszeiten

(1) Auf Buchungstermine und Leistungszeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite oder in einer gesonderten Buchungsbestätigung an Sie hin.

(2) Die Möglichkeit der Nutzung oder die Verpflichtung zur Leistung entfällt, wenn wir die fehlende Verfügbarkeit der gebuchten Örtlichkeit oder der Leistung nicht zu vertreten haben. Bei Nichtverfügbarkeit werden wir Sie umgehend unterrichten und eine eventuelle Vorauszahlung wird umgehend erstattet.

(3) Das gesetzliche Recht des Kunden auf Schadensersatz anstelle der Leistung bleibt unberührt.

(4) Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns hierdurch entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Dem Kunden bleibt seinerseits vorbehalten, nachzuweisen, dass ein Schaden in der verlangten Höhe überhaupt nicht oder zumindest wesentlich niedriger entstanden ist.

7 Stornierung

(1) Die Buchung kann bis zu 48 Stunden vor Beginn des gebuchten Termins kostenlos storniert werden. Die Stornierung der Buchung kann schriftlich per E-Mail an info@strassenkickerbase.de oder telefonisch unter 0221 96390490 erfolgen. Wird ein Termin weniger als 48 Stunden vor Beginn des gebuchten Termins storniert, können wir die Kosten leider nicht erstatten.

(2) Auch wenn Strassenkicker Base Buchungen über Fernkommunikationsmittel im Sinne des § 312c Abs. 2 BGB anbietet und damit gemäß § 312c Abs. 1 BGB ein Fernabsatzvertrag vorliegen kann, besteht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB kein Widerrufsrecht des Kunden für einen gebuchten spezifischen Termin. Dies bedeutet, dass ein 14-tägiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht.

8 Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

Dem Kunden steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Forderungen rechtskräftig festgestellt sind, wir diese anerkannt haben oder wenn die Forderungen des Kunden unstreitig sind. Zur Aufrechnung gegen unsere Ansprüche ist der Kunde auch dann berechtigt, wenn dieser Gegenansprüche aus demselben Vertrag geltend macht. Kunden dürfen ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

9 Haftung gegenüber Verbrauchern

(1) Die nachfolgenden Regelungen zur Haftung gegenüber Verbrauchern gelten gegenüber Verbrauchern im Sinne des voranstehenden Nummer 1 Absatz 4 dieser AGB.

(2) Dem Kunden stehen grundsätzlich die gesetzlichen Haftungsrechte zu, jedoch modifiziert um nachfolgende Regelungen.

(3) Wir haften unbeschadet vorstehender Regelungen und der nachfolgenden Haftungsbeschränkungen uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertretern oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden, sowie für alle Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist, unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen.

(4) Wir haften auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten). Wir haften jedoch nur, soweit die Schäden in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind. Bei einfachen fahrlässigen Verletzungen nicht vertragswesentlicher Nebenpflichten haften wir im Übrigen nicht. Die in den Sätzen 1 bis 3 enthaltenen Haftungsbeschränkungen gelten auch, soweit die Haftung für die gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen betroffen ist.

(5) Wir haften nicht für Schäden, die auf unsachgemäße Inanspruchnahme der Leistungen oder Eingriffe durch dritte, nicht von uns autorisierte Personen, zurückzuführen sind. Das gleiche gilt für Schäden, die auf die unsachgemäße Benutzung oder Bedienung von Geräten, Einflüsse von Fremdgeräten oder Fremdsoftware zurückzuführen sind.

(6) Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

10 Gewährleistung und Haftung gegenüber Unternehmern

(1) Die nachfolgenden Regelungen zu Gewährleistung und Haftung gegenüber Unternehmern gelten nur gegenüber Unternehmern im Sinne der voranstehenden Nummer 1 Absatz 4 dieser AGB.

(2) Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

(3) Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen; auch in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Eine wesentliche Vertragspflicht liegt vor, wenn sich die Pflicht­verletzung auf eine Pflicht bezieht, auf deren Erfüllung der Kunde vertraut hat und auch vertrauen durfte.

(4) Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt.

(5) Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt, ist die Haftung ausgeschlossen.

11 Datenschutzhinweise

Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Kontaktdaten, zur Abwicklung Ihrer Buchung, so auch Ihre E-Mailadresse, Handynummer und bei Kindergeburtstagen weitere Daten wie den Namen und das Geburtsdatum des Geburtstagskindes, die Anzahl der Gäste, die zur Geburtstagsfeier kommen, etc. Zur Bonitätsprüfung können wir Informationen von externen Dienstleistern zur Entscheidungshilfe heranziehen und davon die Zahlungsart abhängig machen. Zu den Informationen gehören auch Informationen über Ihre Anschrift.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Detaillierte Informationen über den Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter www.strassenkickerbase.de/datenschutz.

12 Hausordnung

(1)       Plätze und Platznutzung

Es gibt sieben Plätze:

Rakuten Pitch (Platz 1)

EA Sports Court (Platz 2)

Strassenkicker Pitch (Platz 3)

Poldi Pitch (Platz 4)

LP10 Pitch (Platz 5)

Carlswerk Court (Platz 6)

Private Pitch (Platz 7)

Grundsätzlich darf auf allen Plätzen nur Sportkleidung getragen werden. Das Betreten der Plätze ist nur mit vorschriftsmäßigen Schuhen gestattet.

Der Einsatz von Schuhen mit Schraubstollen (Bezeichnung SG = Soft Ground) ist in der gesamten Halle auf allen Plätzen untersagt.

Auf dem EA Sports Court (Platz 2) und dem Carlswerk Court (Platz 6) sind zusätzlich auch alle sonstigen Stollenschuhe verboten. Auf diesen beiden Plätzen sind nur Schuhe mit abriebfreien und nicht abfärbenden Außensohlen aus Gummi gestattet.

Der zugewiesene Platz muss umgehend nach Beendigung der Spielzeit verlassen werden.

Die Mitnahme von Kindern unter 14 Jahren auf das Spielfeld geschieht auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder.

Bei Tätlichkeiten gegen Spieler, Zuschauer, Personal oder Schiedsrichter oder bei groben Beleidigungen erfolgt ein sofortiger Verweis aus der Soccer-Halle, einhergehend mit den damit rechtlich verbundenen Konsequenzen.

Zusatzmaterialen, insbesondere Bälle, Leibchen, Torwarthandschuhe und Fußballschuhe werden kostenlos gegen ein Pfand herausgegeben, solange diese verfügbar sind. Das ausgeliehene Material bleibt im Besitz der Poldi Base GmbH & Co. KG und ist nach Benutzung unbeschädigt an der Ausleihtheke zurückzugeben. Bei Schäden an den ausgeliehenen Gegenständen muss der Schaden durch den Verursacher vor Ort bezahlt werden.

(2)       Hallennutzung

Die Umkleide- und Duschräume sind im sauberen Zustand zu verlassen.

Die Duschen dürfen nicht mit Straßenschuhen betreten werden.

Die Anlage ist sauber zu halten und Abfälle in den dafür aufgestellten Abfallbehältern zu entsorgen.

(3)       Weisungen Betreiber und Mitarbeiter; Schäden

Den Weisungen der Mitarbeiter der Poldi Base GmbH & Co. KG oder Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes ist Folge zu leisten.

Bei wiederholter Nichtachtung ist der Vermieter berechtigt, ein Platzverbot auszusprechen. In diesem Fall erfolgt keine Rückerstattung des Benutzungsentgelts.

Für Schäden, die durch unsachgerechte Nutzung oder Fahrlässigkeit auftreten, haftet der Mieter der Platzbuchung.

(4)       Sonstige Bestimmungen

Der Verzehr von eigenen, mitgebrachten Speisen ist in der gesamten Halle und auf den Plätzen untersagt.

Im Gastrobereich ist zusätzlich auch der Verzehr von eigenen, mitgebrachten Getränken untersagt.

Wasser bzw. übliche Sport-Getränke dürfen nur in bruchsicheren Kunstofflaschen mitgeführt und verzehrt werden.

Glas, Gläser, Flaschen und sonstige zerbrechliche Behälter dürfen nicht mit in die Halle und auf die Plätze genommen werden.

Schulklassen, Jugendvereinen und sonstige Gruppen bestehend aus Kindern und Jugendlichen ist das Betreten der Halle nur in Begleitung eines verantwortlichen Übungsleiters gestattet. Dieser hat als Erster die Halle zu betreten und darf sie als Letzter erst verlassen, nachdem er sich von der ordnungsgemäßen Aufräumung überzeugt hat.

Personen, die unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen berauschenden Mitteln stehen, wird der Zutritt zur Anlage verwehrt. Alkoholische Getränke dürfen auf der Anlage nur über die hauseigene Sportsbar bezogen werden. Das Mitbringen alkoholischer Getränke ist nicht gestattet.

Das Mitbringen von Tieren ist untersagt. Das Rauchen ist in dem gesamten Gebäude nicht gestattet.

Der komplette Hallenbereich wird Videoüberwacht.

Bei Aufenthalt in der Strassenkicker Base nimmt die Person Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen von Seiten der Veranstalter jederzeit gemacht werden können, und genehmigt dies durch den Eintritt in die Strassenkicker Base ausdrücklich. Ausgeschlossen sind hier selbstverständlich alle Bereiche der Sanitäranlagen und Umkleiden. Er genehmigt der Poldi Base GmbH & Co. KG ebenso, die Bild- und Tonaufnahmen auszustrahlen und/oder öffentlichkeitswirksam und/oder kommerziell zu nutzen.

Untersagt ist dem Kunden die Äußerung und die Verbreitung rassistischer, fremdenfeindlicher oder rechtsradikaler Parolen; die Beteiligung an streitigen Auseinandersetzungen, Beleidigungen anderer Personen, nicht für die allgemeine Benutzung vorgesehene Bauten und Einrichtungen (z.B. Stahlträger, Absperrungen) zu betreten bzw. zu übersteigen sowie für den Besucher nicht zugelassene Bereiche (z.B. Büros, Technikräume, Technikplattform) zu betreten; mit Gegenständen zu werfen; Waffen jeder Art mitzuführen; Feuer zu machen, Feuerwerkskörper oder andere pyrotechnische Gegenstände abzubrennen oder abzuschießen (ebenso die Anstiftung zu solchen Handlungen sowie deren Vorbereitung und Unterstützung); Waren und Drucksachen zu verkaufen; Werbematerialien wie Warenproben oder Prospekte zu verteilen; die Herstellung von Ton- oder Bildaufnahmen der Veranstaltung, deren kommerzielle Verbreitung und die Unterstützung anderer Personen bei derartigen Aktivitäten, es sei denn, es liegt eine vorherige Erlaubnis der Poldi Base GmbH & Co. KG vor oder der Vorgang vollzieht sich rein im privaten Bereich.

(5)       Folgen bei Zuwiderhandlungen gegen Hausordnung und Anweisungen Betreiber oder Mitarbeiter

Bei Verstößen gegen diese Hallenordnung oder die ausdrücklichen Weisungen des Betreibers oder dessen Mitarbeiter behält sich der Betreiber vor, die verstoßenden Personen von dem Gelände der Strassenkicker Base umgehend zu verweisen und/oder ein grundsätzliches Hausverbot auszusprechen.

13 Einlösung von Aktionsgutscheinen

(1) Gutscheine, die vom Anbieter im Rahmen von Werbeaktionen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer unentgeltlich ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden können (nachfolgend „Aktionsgutscheine“), können nur im angegebenen Zeitraum eingelöst werden.

(2) Aktionsgutscheine können nur von Verbrauchern eingelöst werden.

(3) Einzelne Angebote können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, sofern sich eine entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des Aktionsgutscheins ergibt.

(4) Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Buchungsvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.

(5) Pro Buchung kann immer nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden.

(6) Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird vom Anbieter nicht erstattet.

(7) Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der Buchung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Anbieter angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

(8) Das Guthaben eines Aktionsgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.

(9) Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt.

(10) Der Aktionsgutschein ist übertragbar. Der Anbieter kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Aktionsgutschein einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der Anbieter Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

14 Einlösung von Geschenkgutscheinen

(1) Gutscheine, die über den Online-Shop des Anbieters käuflich erworben werden können (nachfolgend „Geschenkgutscheine“), können nur im Online-Shop des Anbieters eingelöst werden, sofern sich aus dem Gutschein nichts anderes ergibt.

(2) Geschenkgutscheine und Restguthaben von Geschenkgutscheinen sind bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Gutscheinkaufs einlösbar. Restguthaben werden dem Kunden bis zum Ablaufdatum gutgeschrieben.

(3) Geschenkgutscheine können nur vor Abschluss des Buchungsvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.

(4) Pro Buchung kann immer nur ein Geschenkgutschein eingelöst werden.

(5) Geschenkgutscheine können nur für den Kauf von Waren und nicht für den Kauf von weiteren Geschenkgutscheinen verwendet werden.

(6) Reicht der Wert des Geschenkgutscheins zur Deckung der Buchung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Anbieter angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

(7) Das Guthaben eines Geschenkgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.

(8) Der Geschenkgutschein ist übertragbar. Der Anbieter kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Geschenkgutschein im Online-Shop des Anbieters einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der Anbieter Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

15 Alternative Streitbeilegung

(1) Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

(2) Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

16 Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort

(1) Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtliche Beziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Sind Sie als Kunde Unternehmer, so ist unser Geschäftssitz, soweit gesetzlich zulässig, Gerichtsstand und Erfüllungsort. Wir sind in diesem Fall jedoch auch berechtigt, Sie an Ihrem Geschäftssitz zu verklagen.

17 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein, ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der AGB ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das Gleiche gilt, soweit die AGB eine nicht vorhergesehene oder nicht erkennbare Lücke aufweisen.